Traum in Grün

Von Chaitén nach Caleta Gonzales, wo die Fähre nach Hornopirén ablegt, sind es 55 Kilometer, die sich die Carretera Austral mitten durch den Urwald des Parque Pumalín windet. Rechts und links der engen, geschotterten Piste steigen Berghänge steil an, immer wieder gefurcht von Seitentälern, deren Bäche glasklares Wasser führen. Für Abenteurer und Wanderer gibt es …

Tanz auf dem Vulkan

Vulkane gehören mittlerweile zu unserer Reise als fester Bestandteil dazu. Nicht umsonst schmückt der Licancabur, der an der Grenze Chiles zu Bolivien steht, unseren Blog. Sie haben die Landschaften entstehen lassen und bestimmen ihr Bild bis in alle Ewigkeit. Nicht wenige von ihnen sind oder gelten zumindest als aktiv und die Chilenen leben mit der …

Dschungelfieber

Es ist kaum zu glauben: wir hatten einen richtigen Regentag! Dass der Himmel immer wieder mal für etwas Feuchtes auf Erden sorgte, war in den letzten Wochen keine Seltenheit. Aber dass es einen ganzen Tag hindurch schüttete, war seit Mitte November nicht mehr vorgekommen. Aber auch das kann ja ganz romantisch sein, denn wir hatten …

Dschungelcamp

Ihr werdet es kaum glauben, aber mitunter fehlt der poetischen Ader einfach die Zeit, das Erlebte in Worte zu fassen. Sprachlos bewundert das Auge die Schönheit der vorüberziehenden Landschaften.  Nach einem zweitägigen Aufenthalt in Coyhaique, den wir zum Relaxen und Einkaufen genutzt haben, sind wir nun in zwei Etappen entlang der Carretera Austral weiter in …

Käse im Wind

Im schönen Flusstal des Río Ibáñez fanden wir einen ruhigen Schlafplatz, etwa 10 Kilometer entfernt von Puerto Ibáñez. Eigentlich war es eine Mischung aus Campingplatz und Farm, Hühner widmeten sich unserer Küchenabfälle, Schafe zogen vorüber und ein Pferd weidete in der Nähe. Und auch sonst hatte der Platz kaum Annehmlichkeiten eines Campingplatzes zu bieten, die …