Bergfest

Bevor sich unsere Leserschaft unnötige Sorgen über unseren Verbleib macht, erscheinen wir mit diesem Beitrag wieder auf der Bildfläche. In der Tat haben wir uns eine geschlagene Woche auf einem sehr idyllischen und gemütlichen Campingplatz aufgehalten und haben die bisherige Reise Revue passieren lassen. Es tat uns gut, frei von spektakulären Eindrücken zu sein und den Gedanken freien Lauf zu lassen. 

Von der Öffentlichkeit unbemerkt haben wir die mathematische Mitte unserer Expedition erreicht und entsprechend gefeiert. Doch was wäre ein Bergfest ohne Berge? Zum Feiern haben wir uns den »Parque Nacional Las Lajas« mit dem Volcán Antuco ausgesucht. Dieser Nationalpark ist zwar nicht so bekannt wie einige der vormals besuchten, aber besticht durch eine einzigartige, seltene Vegetation in einer rauen Landschaft, die sich nach einem Vulkanausbruch gebildet hat. Der ist zwar schon über 150 Jahre her, dennoch dürfte sich die Kulisse prima für einen Film über das Leben auf dem Mond eignen. Das Gestein ist schwarz und trocken und fühlt sich an wie Schlacke; wahrscheinlich weil es eben keine Feuchtigkeit speichert, ist die Gegend für Pflanzen richtig unattraktiv. Dort aber, wo das Wasser der Gletscherflüsse, die die Lavafelder unterirdisch passieren, wieder ans Tageslicht treten, explodiert die Vegetation förmlich und besticht durch eine farbige Fröhlichkeit ohnegleichen. 

Nachdem unsere Wanderschuhe endlich wieder einmal Auslauf bekommen hatten, meldeten unsere Kletterschuhe ebenfalls Ansprüche an. Nahe des Städtchens Antuco befindet sich ein gut erschlossenes Klettergebiet, in dem wir uns zwei Tage austoben konnten und darüber hinaus neue Bekanntschaften mit einheimischen Kletterern schließen konnten. Hohen Nutzen haben dabei die tollen Tipps für weitere Klettergebiete, die nun in unsere Routenplanung eingeflossen sind. Denn irgendwie müssen wir ja die zweite Hälfte unserer Reise auch füllen … 

2 Antworten auf „Bergfest“

  1. Hallo Ihr Abenteurer,

    eure Bilder sind wieder ein Traum. So schnell vergeht die Zeit und Ihr seid nun schon im zweiten Halbjahr. Wir wünschen euch weiterhin tolle Erlebnisse und viel Spaß. Euer Vortrag von der Auszeit wird bestimmt viele Stunden füllen. Wir sind jetzt schon gespannt.
    Herzliche Grüße
    Annett und Micha

  2. Hallo Silke und Stefan,
    vor ziemlich einem Jahr haben auch wir diesen Park besucht. Wegen der tollen Wanderwege durch das Dschungel ähnliche Tal ist er uns so gut in Erinnerung geblieben.
    Liebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.